09. September 2020: Aufgrund des erhöhten Aufwands der Spieldurchführung unter den Hygienemaßnahmen werden zunächst nur Altersklassen U16 und älter am Spielbetrieb teilnehmen. Für die Umsetzung der Maßnahmen werden für jedes Team mindestens 2 zusätzliche Helfer pro Spiel benötigt.

Die Basketball-Abteilungsleitung und die Vereinsleitung der TSG Sulzbach haben sich in den letzten beiden Wochen verstärkt über die Machbarkeit und Durchführung eines Hygienekonzepts für den Ligaspielbetrieb Basketball ausgetauscht.

Letztendlich war es eine Entscheidung der Abteilungsleitung Basketball, die für jedes einzelne Team getroffen werden musste. Eine Machbarkeitsstudie und Abwägung, ob die vorgegebenen Empfehlungen und Auflagen seitens des DBB und HBV vom Verein und seinen Vereinsmitgliedern erfüllt werden kann, wurde durchgeführt.

Die folgende, am letzten Wochenende getroffene Entscheidung gibt nun die Richtung vor, für die sich die Abteilungsleitung entschieden hat:

  • Die Teams U10, U12_1 und U12_2, WU14 und MU14 werden aus der der Vorrunde wegen des immensen Aufwands, um dem Hygienekonzept-Spielbetrieb gerecht zu werden, zurückgezogen.
  • Die Teams WU16, MU16, MU18, Damen 1, Herren 1 und Herren 2 nehmen unter dem im Hygienekonzept-Spielbetrieb der Basketballabteilung beschriebenen Aufwand am Spielbetrieb teil.

Wir bitten alle Abteilungsmitglieder, sei es Spieler*in, Eltern, Erziehungsberechtigte oder Angehörige unsere Entscheidung zu akzeptieren und zu verstehen.

 Begründung:

  • Die Empfehlungen und Vorgaben des DBB und HBV liegen diesem Schreiben zur Einsicht bei.
  • Die Abteilungsleitung war über die Entscheidung des HBV sehr überrascht. Wir hatten mit einer zeitlichen Verschiebung der Wiederaufnahme des Spielbetriebs gerechnet, um den Vereinen mehr Zeit für die Bewertung der Machbarkeit und Ausarbeitung von Hygienekonzepten zu geben. Leider hat der HBV anders entschieden und überlässt jedem Verein selbst die Entscheidung, welches Team am Ligaspielbetrieb teilnehmen wird. Nun musste die Abteilungsleitung ein für und wider abwägen.
  • Die Machbarkeitsstudie führte uns zu der Erkenntnis, dass wir einen recht hohen Aufwand zu bewältigen haben, um alle Heimspiele nach den geforderten Vorgaben auszurichten.
  • Viele Helfer werden benötigt um für jedes Team Heimspiele auszurichten. So werden zusätzlich zu Schiedsrichter/n/innen und Kampfrichter*innen Hygienebeauftragte vor Ort benötigt. Diese sollen die Gastteams in Empfang nehmen und beim Einfinden der Plätze behilflich sein. Zusätzlich sollen regelmäßige Hygienekontrollen durchgeführt werden.
  • Die Zeiten zwischen den Spielen erfordern eine längere Pause zum Lüften, zum Desinfizieren der Spielgeräte, Bänke, Kontaktpunkte und weiteren Materialien und zum Wechsel der Teams, damit die Spieler*innen des beendeten Spiels sich nicht mit den Spieler*innen des nachfolgenden Spiels begegnen dürfen. Durch den Rückzug der Hälfte unserer Mannschaften schaffen wir für die Ausrichtung der Heimspiele unseres Vereins genug Zeit zwischen zwei Spielen und erwirken damit gleichzeitig eine Entspannung der Situation.
  • Wir können aus jetziger Sicht noch nicht sagen, ob jeder Verein des Basketballbezirks Frankfurt, ihr Konzept wie gefordert aufstellt. Wir haben zu diesen Anforderungen unsere Konsequenzen gezogen.

 

Entscheidung für die Altersgrenze ≥ WU16 / MU16

Bis zum 31.10.2020 sind Zuschauer bei den Ligaspielen ausgeschlossen. Einige Eltern sind bereits an uns herangetreten, dass Sie ihr Kind nicht spielen lassen möchten, wenn sie nicht zuschauen können oder auch bei Auswärtsspielen nicht in die Halle gelassen werden. Es ergibt sich natürlich auch für jede/n Fahrer*in die Frage, ob er/sie eine/n Spieler*in in seinem Auto mitnehmen möchte. Wir können nicht beurteilen wie jede/r einzelne Fahrer*in darüber entscheidet. Aber viele Fahrer*innen bei einem Auswärtsspiel bedeutet auch, das viele Personen vor den auswärtigen Hallen warten müssen. Wir werden vor jedem Spiel abwägen, wie die derzeitige Lage in Bezug der Covid19-Situation in Sulzbach oder bei dem gegnerischen Team ist. Auch werden wir die Situation des künftigen Gegners für jedes unserer Teams beurteilen und abwägen. Generell haben wir für jedes Team eine Verantwortung und nehmen diese sehr ernst. Wir wollen keine*n Spieler*in in die Lage bringen, dass diese*r sich gezwungen fühlt an einem Spiel teilzunehmen. Wenn einer/m Spieler*in in der jetzigen Situation mit der Konfrontation durch Covid19 unwohl ist, haben wir dafür Verständnis. Daher haben wir als Abteilung diese Entscheidung für die Teams jüngeren Alters abgenommen. Bei Teams mit Spieler*innen des  Alters ≥ U16 bewegen wir uns im Bereich jugendlich und älter. Wir sind der Ansicht, dass diese Spieler*innen alt genug sind, für sich selbst zu entscheiden oder im Gespräch mit ihren Eltern bzw. Erziehungsberechtigten eine differenzierte Entscheidung über die Teilnahme zu treffen.
Alle Spiele finden in der künftigen Saison ohne Wertung bzw. Platzierung statt. Es wird keinen Aufsteiger und keinen Absteiger geben. In der nächsten Saison 2021/2022 werden wir unter den gleichen Bedingungen starten können, so wie wir es für die Saison 2020/2021 geplant hatten. Bei den Spielen der Teams mit jüngeren Spieler*innen wird die Saison in Vorrunde und Rückrunde geteilt. Wir ziehen die Teams jünger als U16 zunächst lediglich für die Vorrunde zurück. Die Lage wird Ende des Jahres für die Rückrunde neu bewertet und eine Teilnahme aller Teams für die Rückrunde geprüft.

Weiteres Vorgehen und Unterstützung

Die Abteilung probiert nun die Machbarkeit eines Spielbetriebs unter dem definierten Hygienekonzept mit einer reduzierten Anzahl an Teams. Die Teams mit älteren Spieler*innen sollen sich ein Bild von der Situation bei gastgebenden, auswärtigen Vereinen machen und uns ihre Meinung mitteilen, ob diese Vereine ihr Hygienekonzept korrekt umgesetzt haben.

Für die Ausrichtung unserer Heimspiele haben wir mittlerweile unser Hygienekonzept-Spielbetrieb bei der Gemeinde Sulzbach zur Genehmigung eingereicht. Wenn wir die Zusage bekommen, werden wir unsere ersten Heimspiele am 13.09.2020 ausrichten können.

Für die Ausrichtung sind pro Heimspiel maximal 35 Personen (Spieler*innen, Trainer*innen, Schiedsrichter*innen, Kampfrichter*innen und erforderliche Hygienebeauftragte) zugelassen. Es wurde ein Wegeplan für jede der beiden Eichwaldhallen erarbeitet, Anwesenheitslisten müssen geführt werden, die Kampfgerichtszone muss abgegrenzt werden, die Auswechselbänke benötigen doppelte Länge um der Abstandsregel gerecht zu werden. Eine Zone für Fahrer*innen des Gastteams muss aufgestellt werden. Hierfür wird somit mehr Zeit für den Aufbau und Abbau benötigt. Somit ist der organisatorische Aufwand erhöht, auch die Verwaltung der Anwesenheitslisten bedarf mehr Aufwand und muss geregelt werden, um sowohl die Vorgaben von Gesundheitsbehörden als auch Datenschutzbehörden gerecht zu werden. Manch einer sieht dies mitunter anders, Die Basketballabteilung der TSG Sulzbach allerdings nehmen diese Aufgabe ernst und wollen den Anforderungen gerecht werden.

Für weitere Organisation und Durchführung der Spiele benötigen wir Hilfe seitens Spieler*innen und deren Eltern und Angehörigen, wir wollen uns jetzt einen Überblick verschaffen und kommen auf Sie/Euch alle zu. Jede helfende Hand ist willkommen. Wir werden mehr Zeit zum Aufbau vor einem Wochenendspieltag und mehr Zeit zum Abbau benötigen. Viele Sachen wie Bälle, Bedientableaus der Zeitnahmegeräte, Stifte und Anzeigetafeln müssen zwischen den einzelnen Spielen und zum Ende des Spieltags gereinigt werden. Die betrifft auch zusätzliche Dinge wie Abschrankungen und zusätzliche Tische, Bänke und Stühle.

Für die Teams, die jetzt leider erst mal nicht an den Ligaspielen teilnehmen können, bieten wir weiterhin Training wie bisher an. Hier entsteht also kein Nachteil. Wir denken, dass diese Entscheidung dazu beiträgt trotzdem Spaß an Sport und Spiel beim Basketball zu haben. Die Ansteckungsgefahr ist beim Training im eigenen Team, welches eine gleichbleibenden Personenkreis darstellt, geringer. Zudem können wir durch unser Hygienekonzept zum Trainingsbetrieb eine Ansteckungsgefahr weiter reduzieren. Die Gesundheit unserer Spieler*innen ist hier eher gewahrt.

Für die Teams die mit anderen Teams des Bezirks Frankfurt, bzw. Hessen für die U18, in Kontakt kommen, werden wir immer ein Auge auf die nächste Paarung werfen. Vor jedem künftigem Spiel muss jedes Team bei Heimspielen das Hygienekonzept des eigenen Vereins bzw. bei Auswärtsspielen das Hygienekonzept des gegnerischen Vereins, besprechen. Es wird dazu immer eine individuelle Unterschrifts- bzw. Anwesenheitsliste ausgefüllt, welche vor dem nächsten Spiel in der entsprechenden Sporthalle abgegeben werden muss. Jede*r Spieler*in soll bitte vor jedem Spiel selbst entscheiden, ob sie/er in der gesundheitlichen Lage ist, sich wohl fühlt und an diesem Spiel teilnehmen möchte. Bei Bedenken oder bei Symptomen ist es nur Fair, diese gegenüber dem eigenen Team und de/r/m Trainer/in zu äußern. Wenn ein Team für ein Spiel nicht ausreichend Spieler*innen findet, kann ein Rundenspiel auch kurzfristig ohne Strafen abgesagt werden. Die Entscheidung wird vom Team und Trainer*in zum Spielwochenende jedes Mal neu abgewogen. Eine Spielabsage führt zu keiner weiteren nachteiligen Konsequenz. Auch wir müssen mit kurzfristigen Spielabsagen der gegnerischen Teams rechnen. Die kommende Saison dient dazu, weiterhin Spaß an Sport und Spiel zu haben.

Wir bitten nochmals um Verständnis und hoffen auf Ihre/Eure Unterstützung. Bei Fragen sind wir gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Mit sportlichen Grüßen

Abteilungsleitung Basketball

Bock auf Basketball?

Alle Informationen zu Trainingszeiten, Vereinsmitgliedschaft und Spielerpass gibt's hier:

Jetzt mitmachen!

Abteilungskollektion